wc finale val d'isère

Nach der Enttäuschung bei der ÖM am letzten Wochenende hatte ich mir beim Antritt der Reise in den Skiort nach Frankreich nicht allzu hohe Erwartungen gesetzt. Eigentlich hatte ich keine Lust zu starten. Als ich dann den Kurs besichtigt hatte, änderte sich mein Gefühl auch nicht wirklich. Da der Kurs nicht allzu technisch war, stellte ich mich schon auf ein sehr hartes Rennen ein.
Am Sonntag um 9:30 war es dann soweit. Sofort nach dem Startschuss passierte mir das erste Missgeschick. Ich konnte das Pedal nicht erwischen und verlor schon einige Plätze. Es dauerte dann einige Zeit bis ich meinen Rythmus fand und ich wieder gut fahren konnte.
In der letzten Runde hatte ich noch einen Sturtz bei dem ich mich am Knie verletzte, was aber erst nach dem Rennen bemerkte. Am Ende kam der 42. Platz heraus. Mit diesem Ergebnis bin ich in Anbetracht dessen, dass ich meine Motivation in Lassnitz verloren hatte, ganz zufrieden.
Am Samstag starte ich bei meinem ersten Marathon in Ischgl beim Ironbike. Bin gespannt wie es läuft (hoffe aber nicht, dass ich wirklich laufen muss ;-)

Beliebte Posts