c1 windhaag

Die Strecke in Windhaag bei Perg gehört zu meinen heimlichen Lieblingsstrecken. Die kurzen, aber steilen und somit intensiven Anstiege, sowie die schnellen und technisch fordernden Abfahrten verlangen alles ab.

Die 5 und somit vorletzte Station der Mountainbike Liga Austria fand dieses Wochenende beim UCI C1 Rennen in Windhaag statt. Ich fühlte mich als ob ich meine Hausaufgaben der letzten Woche gemacht habe und war bereit mein Ziel, in die Top15 zu fahren und um Weltranglisten Punkte zu kämpfen, zu erfüllen. Nach einem perfekten Start konnte ich mich bereits in den Top10 einreihen und ich hatte richtig schnelle Beine. Ich kam als 11ter aus der Startrunde und konnte gut mithalten.


In der 2ten Runde kam ich dann mit der „Handbremse“ angezogen daher. Meine Beine wollten sich einfach nichtmehr schneller drehen. So ging es dann die nächsten drei Runden und ich dachte schon, dass ich die Ziellinie heute nicht sehen würde. Nach etwa der Hälfte des Rennens konnte ich mich aber neu sammeln und ich kam immer mehr in Fahrt. Ich passierte Fahrer um Fahrer und das motivierte mich zusätzlich. 2 Runden vor Schluss war ich dann den Top15 immer näher gekommen. Am Ende gab ich nochmal alles und konnte mir den 14. Rang und wertvolle UCI Punkte sichern. 



Beliebte Posts