Rennen der letzten Monate

Lange ist es her, seit ich den letzten Eintrag auf diesem Blog geschrieben habe, daher hier ein kurzer Rückblick auf die vergangenen Monate seit dem letzten Post:

WC Lenzerheide
Die Weltcups liefen bisher leider nicht so gut, wie ich mir das erhofft hatte! Beim Auftakt in Nove Mesto musste ich nach einem Sturz in berühmt berüchtigten "Mitas Choice" in die Techzone um mein Vorderrad zu wechseln! Ich blieb nach dem Sturz noch etwas liegen und musste erst mich und mein Bike checken, ehe ich mich auf den Weg zur Techzone machte!
Die folgende Woche machte der Weltcupzirkus in Albstadt halt! Auch dort musste ich mich leider unter meinem Niveau geschlagen geben! 
Die Vorbereitungen für den Weltcup in Lenzerheide waren leider auch sehr bescheiden, daher wollte und konnte ich mir nicht allzu viel erwarten! Ich war ein paar Tage vor dem Rennen in Kirchberg, dass eine Woche vorher als Vorbereitungsrennen dienen sollte erkrankt und so konnte ich auch vor dem WC nicht allzu gut trainieren! Ich erwischte einen tollen Start und konnte sogar als 35er die erste Runde absolvieren, ehe mich meine Krankheit einholte und mich wieder zurückwarf!

WC Albstadt
Doch meine Form erlebt einen regelrechten Aufschwung! In Windhaag hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, dass sich das harte Training für diese Saison auszahlt! Ich konnte mein erstes Top10 Ergebnis bei einem C1 Rennen erreichen! Danach hatte ich mit den Weltcups wie schon erwähnt wieder eine kleine Durststrecke zu überwinden. Bis zur österreichischen Meisterschaft im XCO! In Villach konnte ich zum ersten Mal in meiner U23 Zeit und bei einer nationalen Meisterschaft wirklich zeigen, was in mir steckt! Nach einem tollen Start und einem sehr konstanten Rennen konnte ich als 2ter und somit mit der Silbermedaille die ÖM beenden!

XCE Palio Ischgl
Kurz nach der ÖM machte ich einen Abstecher ins XCE Eliminator Milieu! Ich wollte nach einer Ruhewoche das Palio in Ischgl im Rahmen des Ironbike eigentlich nur als Vorbereitung für die ÖM in dieser Disziplin mitnehmen, aber ich hatte einen guten Tag und konnte zum ersten Mal in dieser Saison auf das oberste Podest des Podiums steigen!
Also war ich guter Dinge, dass einem tollen Ergebnis bei der XCE ÖM nichts mehr im Weg stehen sollte! Das M4 Village Cross in Schruns war wie die Jahre zuvor ein toller Event und absolut einer nationalen Meisterschaft würdig! Der große Favorit Daniel Federspiel hatte am Start Probleme ins Pedal zu kommen und somit gab Michael Mayer das Tempo in den ersten 2 von 3 Runden das Tempo an! Es lief alles auf die letzte Kurve heraus- nach einem spannenden Duell konnte ich die Bronzemedaille holen.

XCE ÖM Schruns
Tags darauf nahm ich am M2 Marathon teil! Regen und kühle Temperaturen machten die 64km lange Runde mit 2400hm nicht einfacher! Ich wollte meine Form auf einer langen Einheit testen und war sehr überrascht, wie gut ich nach den kurzen, aber intensiven Trainings für den Eliminator, auf der für einen Cross Country Fahrer langen Distanz zurecht kam!

Daumen nach oben für die letzten Rennen :D
Mit den gesammelten UCI Punkten der letzten Rennen konnte ich meine Weltranglisten Position von Rang 1080 zu Beginn der Saison auf Rang 462 verbessern und bin im Moment best gesetzter U23- Fahrer aus Österreich! 

Nicht oft auf Bildern, aber immer da, wenn Unterstützung gebraucht wird! Hier bei meienm besten Rennen seit Ewigkeiten- ÖM Villach
Im Moment stehen harte Trainingseinheiten am Programm um mich für den letzten Weltcup in Val di Sole (ITA) vorzubereiten!


Beliebte Posts