S2 Salamis Stage Race

Nach einem eher bescheidenen Rennen in Saalfelden, war auch in der Gesamtwertung der MLA nicht mehr viel zu holen. Trotzdem war ich noch sehr motiviert für die Reise nach Griechenland mit einigen anderen Fahrern des österreichischen Nationalteams.

Start zum Auftakt dem TT
Am Mittwoch der vergangenen Woche ging das Abenteuer los. Bereits am nächsten Tag machten wir uns auf um die Strecke der letzten Etappe, dem Point to Point Race, zu erkunden und anschließend noch die Strecke für den TT der gleichzeitig auch die Strecke für den XCO an Tag 2 war. 
Den Bikes sei bei diesen Temperaturen auch etwas Schatten vergönnt

Während ich mit einer bescheidenen Leistung an Tag eins noch nicht wirklich zufrieden war, konnte ich trotz kleiner technischer Probleme an Tag 2 einiges an Boden in der Gesamtwertung gut machen. Ich war nicht ganz sicher wie die Beine an Tag 3 sein würden. Die Strecke jedenfalls kam Cross Country Fahrern sehr entgegen! Die technischen Trails machten die Strecke auch sehr interessant und toll zu fahren. Temperaturen bei knapp 32 Grad machten mehr Lust auf das Schwimmen im Meer, als auf das Rennen. Aber zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Das glasklare Meer lud zum Erholen nach dem Rennen ein
Ich hatte einen wirklich guten Tag und konnte am ersten Berg mit meinen Teamkollegen mithalten, ohne über mein Limit zu gehen. Etwa zur Hälfte des Rennens musste ich jedoch ein wenig an Tempo zurückstecken, konnte aber selbst einen für mich hohen Rhythmus finden. 800m vor dem Ziel bemerkte ich, dass mir langsam die Luft im Vorderrad ausging. Das machte die technische Passage nicht gerade einfach zu fahren. Als ich im Ziel ankam war die Luft dann raus- bei mir und beim Reifen! 

Wir wurden nach dem Rennen von unseren Freunden von Haibike Griechenland zum Essen eingeladen, es war sehr gut! 
Nach dem Rennen ging es dann ab ins Meer! Platz 22 war es dann in der Endabrechnung, ein zufriedenstellendes Ergebnis und ein versöhnliches Ende der Saison. 
Möchte mich auf diesem Wege auch bei meinem Team "Haibike Ötztal Pro Team" bedanken und mich verabschieden. 2016 warten auf mich neue Herausforderungen, nähere Infos werde ich dann hier auf meinem Blog und meiner Facebook Seite bekannt geben.



Beliebte Posts