De volta ao Brasil

Der Ausblick aus meinem Zimmer im Haus der Familie Sessler-
der Pool ist die beste Art der Regeneration
mein Bike ist schon ganz schwarz von der Sonne :D
Nachdem ich beim Salaminia Race in Griechenland nicht starten konnte und den Flug am Tag vor der Abreise, wegen Erkrankung stornieren musste, war ich ziemlich am Boden zerstört. Ich hatte sehr gut trainiert und das Material perfekt abgestimmt. Ich fühlte mich bereit meine Form unter Beweis zu stellen, da ich selbst von meiner Fitness sehr überzeugt war. Aber so ist es leider.
Kurzer Stop im Schatten, die Temperaturen von
bis zu 38Grad sind eine echte Herausforderung,
wenn man vom österreichischen Winter kommt!
kleines brasilianisches Städtchen!
Ich nahm mir 3 Tage an denen ich keinen Gedanken an den Sport verschwenden wollte. Da eine Prüfung auf der Universität anstand, konnte ich meine Gedanken auf diese lenken und die „gewonnene“ Zeit für die Vorbereitung dafür verwenden.
schöne Straßen, aber der glühende Asphalt lässt
beinahe die Reifen schmelzen! 
Steak "brazilian cut"- Chefkoch Marcelo Sessler ist der beste Barbaque Meister weit und breit!
Ich wusste, dass ich bei den Temperaturen zu Hause nicht weiter kommen werde und plante ein Trainingslager. Meine sehr guten Freunde in Brasilien, die Familie Sessler nahm mich in Ribeirao Preto (nahe Sao Paulo) auf und so kann ich zur Zeit im brasilianischen Herbst trainieren. Am Donnerstag werde ich gemeinsam mit Nicolas nach Araxa reisen um mit dem SHC CIMTB die Saison einleiten! Ich freue mich darauf.
der berühmte Tucan! 
brasilianischer Caffee ist wirklich sehr gut,
dazu Pane de Queijo (Käsebrot Bällchen)
agradáveis ​​saudações do Brasil Fabian








Beliebte Posts