Cross Grand Prix Rosenheim

Nachdem ich in München beim Rapha Supercross mehr oder weniger ins kalte Wasser gesprungen war, wusste ich dieses Mal sehrwohl, was mich erwarten würde. Bereits bei der Anreise im Auto fielen immer wieder ein paar Regentropfen auf die Windschutzscheibe und die Temperaturanzeige kletterte nicht höher als zur 5 Grad Marke. Perfektes Cross Wetter also.

Die letzten Wochen verbrachte ich natürlich wieder mehr Einheiten auf dem CX Rad um an der Technik zu arbeiten. Ich war also gut vorbereitet für das Rennen. Nach dem Leistungstest am Donnerstag, bei dem ich gute Zahlen liefern konnte, war ich sehr motiviert für das Rennen. Der Kurs war mit 20km/h Schnitt sehr schnell zu fahren, es gab aber keine (wirklich keine) einzige Chance sich auszurasten! Es musste die volle Distanz von 8 Runden durchgetreten werden. 

Mit Rang 24 in München konnte ich für den Deutschland Cup Punkte sammeln, was mir einen Platz in der 2ten Startreihe sicherte. Ich kam am Anfang aber nicht so super weg und musste ein paar Positionen einbüßen. Ich kam dann immer besser in Fahrt und konnte mich wieder zurück kämpfen! Die nasskalten Bedingungen machten es extrem schwierig zu fahren und so machte ich mitunter ein paar Fehler die Meter kosteten. Am Ende steht ein toller 10ter Platz auf der Ergebnisliste! Damit bin ich sehr zufrieden! 

#cROSsENHEIM




Fotos by the one and only Felix Wiesbauer

Beliebte Posts